Mitgliederkonferenz

Die Mitgliederkonferenz ist ein Gremium, das über die fachliche oder regionale Bindung hinaus Interessen, Bedürfnisse und Anliegen der ÖAGG-Mitglieder vertritt. Ziel ist lt. Vereinsstatuten ein sektionsübergreifender Austausch mit einem besonderen Fokus auf Projekte, die für die gesellschaftspolitische Ausrichtung des ÖAGG von strategischer Bedeutung sind, wie sie z.B. im ÖAGG-Leitbild beschrieben werden:

  • „Der ÖAGG steht für die Erforschung und Förderung des Individuums in seiner sozialen Einbettung. Er erforscht darüber hinaus die Entwicklung von Gruppen, Teams, Organisationen und Gesellschaften, auch unter sozial- und kulturwissenschaftlichen Perspektiven.
  • Der ÖAGG sieht sich auch in der gesellschaftspolitischen Verantwortung, Strukturen und Prozesse, die der persönlichen Entwicklung, der Partizipation, der Diversität und Integration sowie der Ermächtigung zu gesellschaftlich wirksamem Handeln dienen, zu fördern und behindernde Strukturen kritisch zu hinterfragen.
  • Der Verein fördert seine Mitglieder und schafft soziale (Lern-)Räume zur Initiierung und Mitgestaltung von Prozessen und Projekten, die dem Leitbild und den Statuten entsprechen.“

Die Mitgliederkonferenz ist ein Ort, der diese Initiierung und Mitgestaltung von Projekten ermöglicht. Nach dem ÖAGG-Grundsatz „Jedes Mitglied spielt mit!“ können abhängig von dem Engagement der einzelnen Mitglieder vielfältige und kreative Ideen entwickelt werden. Die wichtigsten Säulen der Mitgliederkonferenz sind dabei die regelmäßigen Treffen, in denen durch die Berichte aus den Sektionen der Austausch gefördert und Einblick in die Arbeit der anderen Bereiche gewonnen wird, ebenso wie die Organisation von Veranstaltungen – sei es, um sich bei Festen in entspannter Atmosphäre zu begegnen oder in den Mitglieder-Labors einen fachlichen und gesellschaftspolitischen Austausch zu fördern und Gruppenprozesse zu beforschen. Ein weiterer Fokus liegt auf der Entwicklung von Ideen für sektionsübergreifenden Projekte, wobei hier insbesondere Ideen aus Regionen ohne Regionalsektion unterstützt werden. Für die Umsetzung dieser Projekte steht ein Fördertopf zur Verfügung. Weiters ist die Mitgliederkonferenz in Vereinsgremien vertreten, welche die strategische Ausrichtung des gesamten ÖAGG mitgestalten. Das Einbringen der sektionsübergreifenden Perspektive und der gesellschaftspolitischen Haltung des Vereins lt. Statuten und Leitbild sind hierbei die zentralen Anliegen. Um diese Ziele und Aktivitäten umsetzen zu können, benötigt es die Teilnahme und ein breites Engagement in der Mitgliederkonferenz, deshalb sind alle Sektionen eingeladen, bis zu zwei Mitglieder in die Konferenz zu entsenden.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie das Team der Mitgliederkonferenz unter mitgliederkonferenz@gmail.com.

Auszüge aus dem c, abzurufen unter: Leitbild

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung.

Weiterführende Informationen:

Die Mitgliederkonferenz verwaltet die Mitgliedsbeitragsanteile der ruhenden Regionalsektionen in einem „Mitglieder-Fonds“. Aus diesem „Mitglieder-Fonds“ können Projekte von Mitgliedern des ÖAGG gefördert werden. Den genauen Ablauf sowie die Voraussetzungen dafür sind im Förderleitfaden für Projektförderung beschrieben:

Förderleitfaden für Projektförderung

Ideen zur Weiterentwicklung unserer Demokratie: Bürger:innen-Räte gegen die Spaltung

Der Gedanke, der uns bewegt: Wenn wir uns die Demokratie erhalten wollen, müssen wir sie aktiv fördern und stärken. Ein neues demokratisches Instrument sind Bürger:innen-Räte.
Stephan Burgstaller, ÖAGG-Mitglied, hat einen einfachen Erklärfilm (3 Minuten) zu den Prinzipien von Bürger:innen-Räten gestaltet: https://www.youtube.com/watch?v=dbHWk0Wp4ZU

Weiters hat er die Plattform https://buergerinnenrat.jetzt/ erstellt, auf der viele Grundsatzinformationen und weiterführende Links zu finden sind. 
Gibt es Interesse an einem ÖAGG-sektionsübergreifenden Austausch dazu? Dann organisieren wir ein Mitglieder-Labor.
Rückmeldungen an martin.lobgesang@utanet.at

Die Mitgliederkonferenz lädt zu einem fach- und regionenübergreifenden Austausch:
Welche Auswirkungen veränderter sozialer Interaktion erleben wir als Therapeut:innen, Berater:innen, Pädagog:innen, Führungskräfte, Mitarbeiter:innen,… in den Feldern Gesundheit / Kinder- und Jugendarbeit / Wirtschaft und Organisationen?
Was nehmen wir in Bezug auf Regulierungen und Gestaltungsmöglichkeiten wahr? Welche Auswirkungen gibt es auf Individuuen und Gruppen? Welche Möglichkeiten sehen wir, um eine bewusste und selbstbestimmte Gestaltung sozialer Kontakte zu stärken?

Termin: 27. März 2021, 10.00 – 13.00 Uhr
Ort: Zoom
Nähere Informationen hier im Folder.
Anmeldungen unter gabi@burgsteiner.at

MGK Jahresberichte

Regionalsektion Oberösterreich

Die Regionalsektionen des ÖAGG bieten sowohl für Ausbildungsteilnehmer:innen als auch für graduierte ÖAGG-Mitglieder aller Vereinsbereiche eine regionale Struktur für verschiedene Aktivitäten.

Im Rahmen von Vortragsabenden, Workshops oder anderen Formaten (wir freuen uns über Inputs der Mitglieder) können Vereinsmitglieder Foren für theoretischen und praktischen Erfahrungsaustausch nutzen.

Werte, denen sich der ÖAGG verpflichtet sieht, sind Eigenständigkeit, solidarisches Handeln, Partizipation, Inklusion und Differenzierung im gesellschaftlichen Leben, in Ausbildungen und Vereinsleben. Gruppen werden als der soziale Raum verstanden, in dem diese Kompetenzen entwickelt werden. Der ÖAGG versteht sich als eine transparente und lernende Organisation: in seinen Funktionär:innenaufgaben, in den Ehrenämtern, wie in allen Aktivitäten seiner Mitglieder. Der ÖAGG sieht sich einem humanistischen Menschenbild verpflichtet und baut auf den Grundsatz „Jedes Mitglied spielt mit!“

Der ÖAGG erforscht die Entwicklung von Gruppen, Teams, Organisationen und Gesellschaften, auch unter sozial- und kulturwissenschaftlichen Perspektiven. 

Im Rahmen der Regionalsektion Oberösterreich (zirka 220 Mitglieder) werden seit vielen Jahren unterschiedliche Angebote für diese Personengruppe gesetzt.

Aktuell mit den ÖAGG KoNtExTen (von lat. contexere: zusammenweben). Dieses Format beforscht Gruppen unter verschiedenen Aspekten und in den jeweiligen Zusammenhängen. Expert:innen (extern und intern) werden dazu eingeladen, die im Dialog mit den Teilnehmer:innen Fragestellungen nachgehen, Antworten finden, Meinungen und Haltungen austauschen und neue Fragen entwickeln. Im Zentrum steht ein gemeinsames Lernen, Differenzieren, möglicherweise ein Überwinden und Entwickeln der eigenen KoNtExTe.

Über die Angebote informieren wir Sie zeitnah. Der Eintritt ist frei!

Kontakt

Regionalsektion Wien

Die Regionalsektion Wien bietet interessierten Mitgliedern Mitgestaltungsmöglichkeiten. Es gibt Freiräume für die Entwicklung und Durchführung von Ideen und Projekten, für Netzwerkerei und kreative Teamarbeit mit anderen Vereinsbereichen.
Hauptprojekte sind derzeit die Beteiligung an der Umsetzung der Mitgliederkonferenz (MGK) und des Mitglieder-Labors nach dem neuen Modell, sowie die ÖAGG Bibliothek und Veranstaltungen zu gesellschaftspolitisch aktuellen Themen.

 

Der ÖAGG steht für die Förderung und Entwicklung individueller Eigenständigkeit (d. i. die Selbstermächtigung des Individuums im Rahmen seines sozialen Umfeldes), solidarischen Handelns, Partizipation, Inklusion und Differenzierung im gesellschaftlichen Leben, in seinen Ausbildungen und in seinem Vereinsleben. Er baut auf den Grundsatz: „Jedes Mitglied spielt mit!“ (ÖAGG-Leitbild)

Team und Kontakt

Team und Mitarbeiter:innen
Kontakt

Bei Interesse an der Mitgestaltung der regionalen Sektion Wien des ÖAGG oder sonstigen Anliegen an die RS Wien wenden Sie sich bitte an: wien@oeagg.at oder an o.g. Personen.

Weiterführende Informationen:

Die ÖAGG Bibliothek wurde vor über zehn Jahren von der RS-Wien gegründet und seither von ihr betrieben. Bibliothekar ist Leo Käfer.

Öffnungszeiten, Kontaktadresse und eine elektronische Bücherliste finden Sie hier.

Downloads:

Jahresberichte RSW:

Protokoll Sektionsmitgliederversammlung:

Regionalsektion Steiermark

Im Jahr 2016 wurde die Regionalsektion Steiermark wiederbelebt und ist seitdem wohlauf und aktiv.

Das Leitungsteam der Regionalsektion versteht sich unter anderem als Vernetzungsplattform für alle Mitglieder der unterschiedlichen Sektionen des ÖAGG, als ein Forum für vielfältiges Wissen und Können über Ausbildungs- und Fachorientierungsgrenzen hinweg. In diesem Sinne unterstützen wir Kolleg:innen, die kollegialen Austausch bzw. Intervisionsgruppen suchen. Außerdem organisieren wir regelmäßig Veranstaltungen zu relevanten Themen und laden zum Austausch darüber ein.

Seit 8.9.2020 besteht das neue Team des ÖAGG Steiermark aus Benedikt-Lars Kaiser (Leiter), Gabriele Burgsteiner (Kassierin),Barbara Lainerberger (Schriftführerin) und Anna Irene Gubo (Mitglied). Mehr zu uns und unsere aktuellen und geplanten Veranstaltungen finden Sie / findet Ihr auch auf unsere Facebook-Seite.

Wir verstehen uns zudem als Vernetzungsplattform für unsere Mitglieder, um beispielsweise den Aufbau von Intervisionsgruppen zu unterstützen. Wir freuen uns über Veranstaltungsideen und Impulse und ganz besonders willkommen sind all diejenigen, die mit uns gemeinsam arbeiten wollen.